Racing-Team-Sollenau
  2.Rennen 2006
 





2. Staatsmeisterschaftslauf Hollabrunn 11.6.2006

Vorbereitung und Aufregung für ein Rennen sind immer enorm, handelt es sich hiebei jedoch noch um das Heimrennen wie bei diesem Staatsmeisterschaftslauf in Hollabrunn ist das Ganze natürlich verschärft.

Um es vorweg zu nehmen: Der Einsatz hat sich wirklich gelohnt auf allen Ebenen. Bei idealem Wetter gelang es uns nicht nur für einen reibungslosen Ablauf des Renngeschehens zu sorgen sondern auch begehrte Punkte für die Staatsmeisterschaft zu sammeln.

Am Start waren 14 Fahrzeuge, mit dabei als Newcomer die Startnummer 49 Markus Eibensteiner aus Sollenau.

Im Vorlauf der Klasse 1 errang Guido Blaschke mit der Startnummer 69 den 2. Platz. Den Vorlauf der Klasse 2 gewann Startnummer 26 Rene Gerdenits vor Günther Seunig mit der Startnummer 63. Ebenfalls Platz 2 in dieser Klasse belegte Rudi Kaltenegger mit Startnummer 12. Die große Sensation aber war Startnummer 49 Markus Eibensteiner. Bei seinem Debüt in der Autocrash-Szene belegte er nach einer tollen Fahrt den 3. Platz. In der Klasse 3 fuhr Günther Seunig mit Startnummer 21 auf Platz 2. Den Vorlauf der Klasse 4 gewann Günther Seunig mit der Startnummer 21, Platz 3 für Anton Schweidl, Startnummer 24.

Aber auch die Finalläufe brachten keine Schande über den Verein. In der Klasse 1 fuhr Günther Seunig mit der Startnummer 63 auf Platz 2, Alfred Troll mit der Startnummer 23 belegte Platz 5. Rene Gerdenits mit Startnummer 26 gewann den Finallauf der Klasse 2, gefolgt von Startnummer 63 Günther Seunig. In der Klasse 3 errang Günther Seunig mit der Startnummer 21 den 2. Platz. Für das Superfinale qualifizierte sich Günther dadurch mit beiden Fahrzeugen, er entschied sich für Startnummer 63 und erkämpfte sich bei diesem Lauf Platz 3 und schaffte so die Führung der Fahrergesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch!

In der Clubwertung der Division Seriennahe konnten wir an erster Stelle liegend unseren Vorsprung wieder ausbauen, der Punktestand beläuft sich nun auf 131 Punkten, gefolgt von CT 161 Puchberg,einem Verein dem größte Hochachtung gebührt, immerhin wurden die 73 Punkte von nur drei Fahrern erkämpft!

Das nächste Rennen findet wieder in der Region statt - am 13. August in Baden am Zubringer. Wir hoffen auf starke Unterstützung im Fanlager. Es wird sicherlich kein leichtes Rennen für uns, liegt es doch in der Natur der Sache, dass die Fahrer der gegnerischen Vereine alles daran setzen werden unserem Obmann die Führung abzujagen.

Zum Abschluss wollen wir uns auch auf diesem Weg bei allen bedanken, die die Durchführung unseres Heimrennens ermöglicht haben. Bei den Sponsoren, bei den Funktionären, bei den Helfern und bei unserer unermüdlichen Fantruppe, die wieder ihre ganze Energie dazu verwendet hat, die zahlreichen Zuschauer mit Speis und Trank zu versorgen. Herzlichen Dank für euren Einsatz! In Baden erfolgt zur Abwechslung wieder der massive Angriff auf die Stimmbänder!


mehr Bilder hier

 
  Besucher waren schon 136625 Besucher (422594 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=