Racing-Team-Sollenau
  7.Rennen 2005
 




Grafenbach 2.10.2005

Am Start: SN 2,3,5,14,17,18,25,26,44,63,66,69,84,85,100
CS 51,81,82,83

Nach einer mehr als arbeitsintensiven Woche in den Werkstätten waren unsere Boliden gerüstet für den letzten und alles entscheidenden Staatsmeisterschaftslauf der Saison. Alles war bereit für den Kampf um den Staatsmeistertitel.
Die Ausgangsposition war nicht die Schlechteste.

Nach dem ersten verpatzten Rennen in Kaindorf, wo uns 81 Punkte auf den Führenden, dem CT 161 Puchberg auf Platz 4 landeten, schafften wir fünf Rennen in Folge am Renntag die meisten Punkte zu erringen. Beim 5. Staatsmeisterschaftslauf in Schweiggers schafften wir es endlich, die Führung zu übernehmen. Es waren nur 3 Punkte Vorsprung und unser Einsatz, unser Teamgeist und der eiserne Wille zum Sieg brachte uns beim 6. Rennen in Stallhofen einen Vorsprung von 54 Punkten.

Natürlich war uns bewußt, dass die Schlacht noch nicht gewonnen war. Gerade in unserer Sportart ist wie beim Lotto alles möglich und wir wußten, dass das Veranstalterteam CT 161 Puchberg alles daran setzen wird, die Führung wieder an sich zu reissen.

In den Vorläufen wurde hart aber sehr fair gekämpft und den Zuschauern boten sich Action und spektakuläre Überschläge in jedem Lauf.

Vorläufe SN
1. Klasse:
1. Seunig Günther
3. Geretschläger Günter

2. Klasse:
1. Hulak Peter
2. Zöger Gerhard

3. Klasse:
1. Zöger Gerhard
2. Hulak Peter
3. Heusenberger Thomas

Klasse 4:
1. Hulak Peter
2. Kreuter Karl

Vorlauf CS
1. Klasse:
1. Kreuter Karl

Endlauf SN
Klasse 1:
1. Seunig Günther
3. Kolland Dieter
4. Hulak Peter

Klasse 2:
1. Zöger Gerhard

Klasse 3:
2. Heusenberger Thomas

Klasse 4:
1. Hulak Peter
2. Heusenberger Thomas

Natürlich wurde fleißig gerechnet und die Erfolge unseres Hauptgegners CT 161 Puchberg waren bis nach den Endläufen mit unseren gleich. Vor den beiden letzten Läufen hatten wir einen Vorsprung von 55 Punkten. Noch immer bestand zu diesem Zeitpunkt für uns die Möglichkeit diese Meisterschaft zu verlieren. Im Fahrerlager wurden Fahrzeuge wieder für das Superfinale flottgemacht für die Totalschaden ein Kosewort waren. Die Mechaniker waren ohne Pause im Einsatz und leisteten dabei Unvorstellbares. Das Maskottchen fest gedrückt wartete die Fantruppe, ob das Superfinale die Entscheidung bringen würde. Die Rechnungen ergaben, dass wir bei einem Vorsprung von 52 Punkten nach diesem Lauf den Staatsmeistertitel sicher wäre.

Und unsere Fahrer zeigten, was sie konnten. Trotz massivster Angriffe konnten sie von den Gegnern nicht gestoppt werden.

Superfinale:
1. Hulak Peter
2. Zöger Gerhard
5. Heusenberger Thomas

Jetzt war klar - wir hatten es geschafft.

Racing Team Sollenau ist Staatsmeister 2005!

Wir fielen uns in die Arme und es gab keinen, der sich für seine Freudestränen schämte.

Der letzte Lauf, der Lauf um den Tagessieg brachte nur noch die Erkenntnis, dass wir auch an diesem Tag mit 108 Punkten der punktestärkste Verein waren, das sechste Rennen in Folge.

Clubgesamtwertung:
1. Racing Team Sollenau mit 698 Punkten
2. CT 161 Puchberg mit 637 Punkten
3. MSC Stallhofen mit 561 Punkten
4. Erro Team Hartberg mit 336 Punkten
5. MSC Niederösterreich Nord mit 204 Punkten
6. ACC Racing Heroes mit 196 Punkten
7. MSV Rudmanns mit 51 Punkten
8. MSC Traiskirchen mit 43 Punkten
9. MSV Oberwart mit 26 Punkten
10. MSV Green Magic mit 9 Punkten
11. MSC Hell Drivers mit 3 Punkten

Die Clubwertung der Division Seriennahe haben wir mit einem Vorsprung von 226 Punkten gewonnen!

Unsere kleine Mannschaft in der Division Crash-Spezial errang den beachtlichen 5. Platz in der Clubwertung mit 48 Punkten!

Unter den Top Ten der Fahrerwertung SN befinden sich 6 (!) Fahrer unseres Vereines:

1. Zöger Gerhard - somit 4-facher Staatsmeister
2. Heusenberger Thomas - die heurige Nummer 3
4. Hulak Peter - Vorjahresvizestaatsmeister
8. Hulak Peter - mit dem Fahrzeug der Klasse 3
9. Frank Hubert - ein großartiger Fahrer und Blocker
10. Geretschläger Günther - unser Sheriff, vor ihm hatten die Gegner großen Respekt

Super Fahrer, Wunder vollbringende Mechaniker, eine Fantruppe, die eine Gefahr für das Trommelfell darstellt -

Wir san wir,
wir san wir,
wir san stärker wia die Stia,
wir san stärker wia die Baam,
wäu ma Sollenauer saan !!!

 
  Besucher waren schon 136625 Besucher (422570 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=