Racing-Team-Sollenau
  2.Rennen 2005
 






Hollabrunn 5.6.2005

Am Start:
SN 3,5,17,18,24,25,26,27,44,63,66,67,71,85,100
CS 81,82,83

Schon an der Startaufstellung sieht man, dass für das eigene Rennen versucht wurde, alle zur Verfügung stehende Fahrzeuge zum Einsatz zu bringen. Rückblickend darf man sagen, der Arbeitsaufwand hat sich wirklich gelohnt.

In der Divsion Crash-Spezial hat unser Karl Kreuter Unterstützung erhalten von Hubert Frank, der einmal in dieser Division seine Erfahrungen machen wollte und einem neuen Fahrer, Thomas Müllner, alle starteten in der Klasse 1. Karl wurde im 1. Vorlauf 6., im 2. Vorlauf erkämpfte er sich den 3. Platz und musste im Finallauf wegen technischen Gebrechen an seinem Fahrzeug aufgeben. Doch haben wir es diesem 3. Platz zu verdanken, dass jetzt auch Sollenau in der Clubwertung der Div. Crash-Spezial mit einem Punkt aufscheint. Hubert hatte ebenfalls technische Probleme. Thomas, alle Achtung, wurde bei seiner ersten Fahrt 8. und fuhr auch mit großem Einsatz im Finallauf. Tolle Leistung!

In der Division Seriennahe erfüllten sich diesmal unsere Erwartungen. Vorläufe Kl. 1: Alexander Karle Dritter, Günther Seunig mit dem Fahrzeug des verletzten Peter Hulak Zweiter, Vorläufe Kl. 2: Gerhard Zöger Erster, Günther Seunig Zweiter, Gerhard Janda Dritter. Vorläufe Kl. 3: Gerhard Zöger wieder Platz 1, Günther Seunig, wieder mit einem Fahrzeug von Peter Hulak, Platz 1, Michael Eder Zweiter und Thomas Heusenberger Dritter. Vorlauf Kl. 4: Günther Seunig Zweiter.
20 errungene Vorlaufpunkte waren schon eine ganz nette Motivation für die Finalläufe. Und wie die motivierten!

Den Finallauf der Kl. 1 gewann Günther Seunig, 4.Platz für Jochen Rosensteiner und 5. Platz für Alexander Karle. Den Finallauf der Kl. 2 gewann Gerhard Zöger.
Man kann sich mittlerweile vielleicht schon unsere Euphorie vorstellen, als Gerhard auch als Sieger des Finallaufes der Kl. 3 feststand, dicht gefolgt von Günther Seunig, auf Platz 4 Thomas Heusenberger und auf Platz 5 Michael Eder.
Im Finallauf der Kl. 4 wurde Thomas Heusenberger Zweiter und Günther Seunig Vierter.
Die Finalläufe brachten eine Ausbeute von 53 Punkten!

So viele blau-goldenen Fahrzeuge standen schon lange nicht mehr am Start eines Superfinales. Und Gerhard Zöger, der an diesem Tag jeden Lauf gewonnen hatte, wurde auch Sieger des Superfinallaufes!
41 Punkte, das Punktemaximum, das ein Fahrer mit einem Fahrzeug erreichen kann, für Gerhard Zöger.
Aber damit war es mit dem Jubel noch nicht zu Ende. 3. Platz für Thomas Heusenberger, 7. Platz für Alexander Karle und Platz 8 für Günther Seunig. Das waren noch einmal 30 Punkte für Sollenau!

Insgesamt errangen wir an diesem Tag 105 Punkte!

Gerhard hat durch diese Meisterleistung auch die Führung in der Fahrergesamtwertung übernommen und dem Verein die Führung der Clubwertung in der Division Seriennahe mit 136 Punkten ermöglicht, gefolgt von CT 161 Puchberg mit 120 Punkten.
In der Clubgesamtwertung verbesserten wir uns um einen Platz und liegen jetzt an dritter Stelle mit 137 Punkten.
Erster ist Puchberg mit 205 Punkten, gefolgt von Stallhofen mit 152 Punkten.

Für Spannung ist also gesorgt für die kommenden Rennen.


mehr Bilder hier

 
  Besucher waren schon 150970 Besucher (454142 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=